[SPOILER] Steve Mosby: Hölle auf Erden


Folgende Zeilen beinhalten Spoiler – bitte nur lesen, wenn man das Buch bereits gelesen hat oder sich nicht an Spoilern stört. 

Ich finde es raffiniert gelöst von Steve Mosby, dass er Groves‘ Strang zwei Jahre vor dem von Mark spielen lässt. Als Leser geht man natürlich davon aus, dass die Erzählstränge parallel verlaufen, aber wenn man dann von der Zeitdifferenz erfährt – das war schon ein WTF-Moment für mich.

Weniger raffiniert war die Geschichte mit dem Handy, das Groves von dem Obdachlosen bekommen hat. Um die Telefonnummer zu erfahren, hätte er einfach nur ins Einstellungsmenü des Handys gehen müssen, es so einstellen, dass die Nummer mitgesendet wird und sich dann selber anrufen – zack, feddisch.

Aber die größte Frage für mich ist ohnehin, wie Groves in die „Hölle“ gekommen ist. Wurde er von Merritt abgeholt? Kannten sie sich davor schon? Das ist irgendwie diffus. Und warum durfte Groves Jamie nie sehen? Das sind schon große Fragen, die Mosby offen lässt; ich bezweifle, dass er sie uns in einem etwaigen dritten Nelson-Teil beantworten wird.

Zu guter Letzt die Beziehung zwischen Charlie Matheson und Carlisle: Offenbar waren ja beide in diesem Pädophilenring – irgendwie stelle ich mir eine Beziehung zwischen zwei Pädos grotesk vor – wie sieht da eine sexuelle Beziehung aus? Schauen sie sich gemeinsam Bilder mit nackten Kindern an und machen sonstwas dazu? Das ist schon sehr weird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s