[SPOILER] Beate Maxian: Die Prater-Morde (Sarah Pauli VII)

Folgende Zeilen beinhalten Spoiler – bitte nur lesen, wenn man das Buch bereits gelesen hat oder sich nicht an Spoilern stört. 

Abgesehen davon, dass man von Anfang an ahnt, dass Freibach der Mörder ist, lässt das Buch leider jeden Plot-Twist vermissen. Man hätte aus dem Trio Freibach,  Kubanek und Höfer wesentlich mehr machen können – eine weiße Weste hatte keiner von denen; ja sogar Freibachs Frau hätte man involvieren können.

Und dass uns Maxian gar nichts über die Bedeutung der blauen Würfel erklärt, ist auch seltsam, vor allem, wenn man bedenkt, dass sie uns in der Vergangenheit über jeden Mythos aufgeklärt hat. Klar ist nur, dass er sein und das Schicksal anderer auswürfelt; das lässt vielleicht darauf schließen, dass er nicht sehr entscheidungsfreudig ist, vielleicht aber auch, dass er das Leben als Spiel sieht – ähnlich eines Pen and Papers wie Dungeons and Dragons. Aber klar ist es eben nicht, was ich schade finde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s