[Vorschau #10] Diese Bücher werden demnächst rezensiert

Der Bücherstapel steht hier und wartet darauf, abgearbeitet zu werden. Folgende Bücher werden in den nächsten Wochen in Form einer Rezension auf dem Krimisofa veröffentlicht. Die Klappentexte habe ich schamlos von den Seiten der Verlagsgruppen Random House und Rowohlt geklaut 😉
Die Reihenfolge ist nicht endgültig, aber in der Regel wie hier dargestellt.. Die Rezensionstermine sind nur voraussichtlich – Änderungen sind vorbehalten. 

Yrsa Sigurdadóttir: DNA

Er schlägt erbarmungslos zu. Wie aus dem Nichts. Zuerst trifft es eine junge Familienmutter nachts in ihrer Wohnung in Reykjavik. Einzige Zeugin ist ihre siebenjährige Tochter, die wider Erwarten den Angriff übersteht. Als wenig später eine zweite Frau unter ähnlich brutalen Vorzeichen ihr Leben verliert, steht die Polizei vor einem Rätsel. Kommissar Huldar, der die Ermittlungen leitet und sich erstmals in einem so wichtigen Fall beweisen muss, hat darüber hinaus ein weiteres Problem. Er ist gezwungen, mit der Psychologin Freyja zusammenzuarbeiten, mit der er vor kurzem nach einer Kneipentour unter falschen Angaben die Nacht verbracht hat. Währenddessen beschließt ein junger Amateurfunker, auf eigene Faust zu ermitteln, nachdem ihn kryptische Botschaften zu den beiden Opfern erreichen. Dass er sich damit selbst in Gefahr bringt, kann er nicht wissen.

Zur Rezension

Die Autorin im Internet

Wikipedia 
Twitter 
Instagram
Goodreads


Harlan Coben: In deinem Namen 

Fünfzehn Jahre ist es her, dass Detective Nap Dumas seinen Zwillingsbruder Leo verlor. Damals wurden Leo und dessen Freundin Diana unter mysteriösen Umständen tot auf den Eisenbahngleisen ihrer Heimatstadt in New Jersey gefunden. Damals verschwand auch Maura, Naps große Liebe, ohne ein Wort des Abschieds. Als jetzt im Wagen eines Mordverdächtigen Mauras Fingerabdrücke auftauchen, hofft Nap, endlich Antworten zu bekommen. Doch stattdessen stößt er nur auf immer neue Fragen: über die Frau, die er einst liebte, über eine verlassene Militärbasis und vor allem über Leo und Diana. Denn die Gründe, warum sie sterben mussten, sind dunkel und gefährlich …

Zur Rezension

Der Autor im Internet

Website
Wikipedia
Twitter
Facebook
Instagram
Goodreads


Alex Beer: Die rote Frau

Wien, 1920: Die Stadt von Kriminalinspektor August Emmerich ist ein Ort der Extreme, zwischen bitterer Not, politischen Unruhen und wildem Nachtleben. Während seine Kollegen den aufsehenerregenden Mordfall an dem beliebten Stadtrat Richard Fürst bearbeiten, müssen Emmerich und sein Assistent Ferdinand Winter Kindermädchen für eine berühmte Schauspielerin spielen, die um ihr Leben fürchtet. Dabei stoßen sie nicht nur auf eine ominöse Verbindung zu Fürst, sondern kommen einem perfiden Mordkomplott auf die Spur. Es beginnt ein dramatischer Wettlauf mit der Zeit, der sie in die Abgründe der Stadt und deren Einwohner blicken lässt.

Voraussichtlicher Rezensionstermin: 25. Juni

Die Autorin im Internet

Website
Wikipedia
Facebook
Instagram


Claire Douglas: Missing – Niemand sagt die ganze Wahrheit

Francesca und Sophie wachsen in einer verschlafenen Kleinstadt am Meer auf. Die beiden sind unzertrennlich, verbringen gemeinsame Abende mit ihrer Clique auf dem alten Pier, trinken Dosenbier und tanzen zu Madonna. Und sie erzählen einander alles. Doch dann verschwindet Sophie eines Nachts spurlos. Zurück bleiben nur ihr Turnschuh am Pier und die Frage nach dem Warum. Achtzehn Jahre später wird dort eine Leiche angespült, und Francesca weiß, dass sie nach Hause zurückkehren und endlich Antworten finden muss. Darauf, was in dieser Nacht wirklich geschah. Denn niemand verschwindet einfach so. Ohne eine Spur. Und vor allem nicht ohne Grund …

Voraussichtlicher Rezensionstermin: 2. Juli

Die Autorin im Internet

Twitter 
Goodreads


Ingar Johnsrud: Der Bote

In einer Villa in einem reichen Vorort Oslos wird die Leiche eines kürzlich verstorbenen Mannes gefunden. Von der Bewohnerin des Hauses, einer alten Witwe, fehlt jede Spur. Der Tote wird als ihr Sohn identifiziert – der vor zwanzig Jahren bei einem Militäreinsatz ums Leben kam. Kurz darauf entdeckt man in einem Abwasserschacht am anderen Ende der Stadt eine zweite Leiche. Der Körper des unbekannten Mannes weist schwere Folterspuren auf. Hauptkommissar Fredrik Beier glaubt an eine Verbindung zwischen den beiden Fällen, doch irgendjemand scheint verhindern zu wollen, dass diese ans Licht kommt – Akten werden gesperrt, Beweismittel verschwinden …

Voraussichtlicher Rezensionstermin: 9 Juli

Der Autor im Internet

Website
Facebook
Instagram
Goodreads


Greer Hendricks & Sarah Pekkanen: The wife between us – Wer ist sie wirklich? 

Drei Frauen, ein Mann. Viele Geheimnisse. Und nur eine Wahrheit.
Vanessa: Das perfekte Leben, das war einmal. Seit der Scheidung von Richard ist sie ein Wrack. Nur ein Gedanke hält sie aufrecht: seine Hochzeit mit der anderen zu verhindern.
Nellie schwebt im siebten Himmel: Ausgerechnet sie, die alles andere als ein aufregendes Leben führt, hat sich der attraktive, charismatische Richard ausgesucht. Alles wäre perfekt, gäbe es da nicht Dinge, die aus dem neuen Heim verschwinden. Und diese Frau, die sie beobachtet.
Emma: «Ich weiß, du wirst mir nicht glauben, aber du musst die Wahrheit über Richard erfahren.» So beginnt der Brief, den sie eines Tages erhält. Emma ist skeptisch, jeder weiß, dass Nellie von Richard besessen ist. Und wohin das führen könnte …
Der New York Times-Bestseller!

Voraussichtlicher Rezensionstermin: 16. Juli

Die Autorinnen im Internet

Greer Hendricks

Website
Twitter
Facebook
Instagram
Goodreads

Sarah Pekkanen

Website
Twitter
Facebook
Instagram
Goodreads

 

8 Gedanken zu „[Vorschau #10] Diese Bücher werden demnächst rezensiert

  1. Tintenhain sagt:

    Wir haben offensichtlich einen ganz ähnlichen Geschmack. Auf Harlan Coben freue ich mich schon sehr und ich hoffe, das Buch bald in den Händen halten zu können. Von Alex Beer habe ich auch noch ein Buch hier liegen.
    „DNA“ und „The Wife Between Us“ habe ich schon gelesen.
    „Missing“ klingt ganz interessant, da warte ich mal deine Rezension ab.

    Viele Grüße und viel Spaß beim Lesen!
    Mona

    • Krimisofa sagt:

      Auf DNA bin ich glaube ich sogar durch dich gekommen, und irgendwann zu Urzeiten hab ich mal Sigurdadóttir gelesen, weshalb ich dachte „Wieso eigentlich nicht?“.
      Den neuen Coben hab ich schon gelesen (Goldmann verschickt dessen Rezensionsexemplare immer sehr früh), und fand es … naja, man darf auf die Rezension gespannt sein 😀
      Auf „The Wife between us“ bin ich schon gespannt, Alex Beer hat mich mit ihr ihrem ersten Buch total positiv überrascht, und „Missing“ lese ich gerade.

    • Krimisofa sagt:

      Ist mir letztens auch passiert, das eBook ist einfach nicht angekommen. Einfach nachfragen 🙂

      • Tintenhain sagt:

        Hab gerade noch mal in die Mail geguckt, da hieß es
        „Rezensionsexemplare von „In deinem Namen“ können ab sofort über das Bloggerportal wie gewohnt angefragt werden, die Bücher werden dann um den Erscheinungstermin verschickt.“ – Dann geh ich ihr mal lieber nicht auf den Geist, sondern übe mich in Geduld. (Und beneide dich ein bisschen, weil du es schon gelesen hast.)

      • Krimisofa sagt:

        So gesehen hast du natürlich recht, ist vielleicht besser, wenn du wartest.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.