[Was. Wann. 6/19] Diese Bücher erscheinen im Juni

Bücher erscheinen immer, den Überblick zu bewahren ist nahezu unmöglich. Nicht so, wenn ihr beim Krimisofa vorbeischaut, denn ab diesem Jahr erscheint immer am Ersten des Monats ein – zumindest grober – Überblick über einige Neuerscheinungen im Krimi/Thriller/Horror-Segment. Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit, aber zumindest die Mainstream-Verlage sind halbwegs abgedeckt. Die Sofa-Hypeskala verdeutlicht, wie sehr ich persönlich mich auf einer Skala von 1-10 auf das Buch freue. Viel Spaß beim stöbern.

Linwood Barclay – Kenne deine Feinde

Verlag: Knaur TB | Seiten: 404 | Sofa-Hypeskala: 10/10

Privatdetektiv Cal Weaver soll als eine Art Bodyguard auf einen 18-Jährigen aufpassen, der Morddrohungen erhält, seit er alkoholisiert eine Mitschülerin überfahren hat. Weder Jeremy selbst noch seine Eltern scheinen das Ganze allerdings wirklich ernst zu nehmen, was Privatdetektiv Cal seinen Job nicht gerade erleichtert: In der Kleinstadt findet bald Mobbing pur gegen den Jungen statt, in den sozialen Medien startet ein Social-Media-Shitstorm – eine regelrechte Hexenjagd beginnt. Als der Privatermittler zufällig herausfindet, dass Jeremy für den tödlichen Autounfall gar nicht verantwortlich sein kann, stolpert er mitten in eine Schlangengrube aus Verrat, Gier und tödlicher Skrupellosigkeit.


Denzil Meyrick – Die Morde von Kinloch

Verlag: HarperCollins | Seiten: 416 | Sofa-Hypeskala: 6/10

Ein Mann schwingt sich mit einem Kanister in der Hand über die Reling einer Motorjacht und geht einige Schritte das hölzerne Pier des beschaulichen schottischen Küstenortes Kinloch hinunter. Er stoppt, setzt sich auf den Boden und gießt den Kanisterinhalt über sich aus. Im nächsten Moment endet sein Leben in einer Stichflamme, die gen Himmel schießt.
DCI Jim Daley steht vor einem Rätsel: Wer oder was trieb den Mann zu einem derart grausamen Selbstmord? Viel Zeit zum Rätseln bleibt Daley allerdings nicht. Kurz darauf werden zwei weitere Leichen in Kinloch gefunden. Eindeutig ermordet …


Sarah Stovell – Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht

Verlag: Knaur | Seiten: 352 | Sofa-Hypeskala: 3/10

Bo und Alice: Bestseller-Autorin die eine, höchst talentiert und noch ganz am Anfang ihrer Schriftsteller-Laufbahn die andere. Auf einem Schreibworkshop lernen sie sich kennen, und Bo beschließt sofort, Alice unter ihre Fittiche zu nehmen. Aber da ist noch mehr zwischen den beiden, prickelnd, knisternd – oder doch nicht? Wird Bo tatsächlich ihre Ehe und das Glück ihrer geliebten kleinen Töchter riskieren? Würde Alice ohne guten Grund ihr Leben zerschlagen, nur um in Bos Nähe sein zu können? Ein trickreiches Psycho-Duell und ein Meisterstück der Manipulation, das bis zur letzten Seite überrascht.


Jenna Theiss – Das Sissi-Feuerwerk

Verlag: Piper | Seiten: 312 | Sofa-Hypeskala: 3/10

Eigentlich wollte Chefinspektor Paul Materna mit Freundin Josi in Bad Ischl nur Urlaub machen. Da stürzt bei dem großen Open-Air-Spektakel „Sissis Feuerwerk“ eine als Kaiserin Elisabeth kostümierte Artistin ab und wird schwer verletzt. Als es Hinweise gibt, dass hinter dem Sturz ein Anschlag steckt, übernimmt Materna die Ermittlungen. Leider findet sich nicht die geringste Spur eines Motivs. Bald darauf wird ein weiteres Mitglied des »Feuerwerk«-Teams ermordet aufgefunden und an Urlaub ist für Josi und Paul nicht mehr zu denken…


Lucy Clarke – das haus am rand der klippen

Verlag: Piper | Seiten: 416 | Sofa-Hypeskala: 7/10

Das Haus am Rand der Klippen war Elles größter Traum. Doch kaum eingezogen, liegt ihre Welt in Trümmern: Ihre Ehe zerbricht, sie ist bankrott, und ihr Verlag drängt auf ihr neues Buch, während sie mit Schreibblockaden und Schlaflosigkeit kämpft. Der Abgabetermin rückt näher, ihre Existenz hängt davon ab, und vielleicht liegt es an den angespannten Nerven, dass sie sich ständig beobachtet fühlt. Doch als Elle von einer Reise zurückkehrt, spürt sie schon beim Betreten ihres Hauses, dass etwas anders ist. Jemand war hier. Und hat ihr schlimmstes Geheimnis entdeckt.v


Corrie Jackson – perfekt victim

Verlag: Piper | Seiten: 480 | Sofa-Hypeskala: 7/10

Charlie und Emily Swift führen ein glückliches Leben. Doch ihre heile Welt gerät aus den Fugen, als die Leiche einer jungen Frau in der Themse gefunden wird und die Polizei Charlie des grausamen Mordes bezichtigt. Die Londoner Journalistin Sophie Kent ist mit dem Paar befreundet und sofort von Charlies Unschuld überzeugt. Sie verspricht, ihm zu helfen. Als er jedoch flieht, bekommt die perfekte Fassade der Swifts erste Risse. Bei ihren Recherchen stößt Sophie dann plötzlich auf immer mehr Ungereimtheiten in Charlies Vergangenheit – und mit einem Mal kämpft sie nicht mehr nur um Gerechtigkeit, sondern um ihr Leben.


David Baldacci – Ausgezählt

Verlag: Heyne | Seiten: 480 | Sofa-Hypeskala: 2/10

Als Atlee Pine sechs Jahre alt ist, dringt ein Mann in ihr Kinderzimmer ein und entführt ihre eineiige Zwillingsschwester Mercy. Mercy taucht nie wieder auf, Atlee bleibt traumatisiert zurück. Knapp dreißig Jahre später ist sie zur einzelgängerischen FBI-Agentin geworden, die sich ein möglichst einsames Büro nahe des Grand Canyon gewählt hat. Eines Tages wird am Boden der Schlucht ein grausam aufgeschlitztes Maultier gefunden. Ein scheinbar harmloser Provinzfall. Doch dann stößt Atlee auf Spuren einer mörderischen Verschwörung, die bis in die obersten politischen Kreise reicht. Kann sie höchste Gefahr für Amerika und die Welt abwenden – und zugleich dem Entführer ihrer Schwester näher kommen?


Julia Corbin – Nadelherz

Verlag: Diana | Seiten: 348 | Sofa-Hypeskala: 6/10

Bei einer Wanderung verschwinden zwei junge Frauen spurlos. Erst ein Jahr später wird Tessa aus den Fängen ihres Entführers befreit, der bei der Rettungsaktion stirbt. Für die Freundin kommt jede Hilfe zu spät. Als Tessa ein mit Nadeln gespicktes menschliches Herz per Post erhält, ahnt sie, dass der Albtraum noch nicht vorbei ist. Hat ihr Peiniger einen Nachfolger bestimmt? Doch sie will kein Opfer mehr sein und bringt sich damit erneut in höchste Gefahr …

 


Karsten Dusse – Achtsam morden

Verlag: Heyne | Seiten: 416 | Sofa-Hypeskala: 7/10

Björn Diemel wird von seiner Frau gezwungen, ein Achtsamkeits-Seminar zu besuchen, um seine Ehe ins Reine zu bringen, sich als guter Vater zu beweisen und die etwas aus den Fugen geratene Work-Life-Balance wieder herzustellen. Denn Björn ist ein erfolgreicher Anwalt und hat dementsprechend sehr wenig Zeit für seine Familie. Der Kurs trägt tatsächlich Früchte und Björn kann das Gelernte sogar in seinen Job integrieren, allerdings nicht ganz auf die erwartete Weise. Denn als sein Mandant, ein brutaler und mehr als schuldiger Großkrimineller, beginnt, ihm ernstliche Probleme zu bereiten, bringt er ihn einfach um — und zwar nach allen Regeln der Achtsamkeit.


Mario Lima – Tod in Porto

Verlag: Heyne | Seiten: 384 | Sofa-Hypeskala: 5/10

Das Team von Inspektor Fonseca hatte schon mit eisbeschlagenen Vinho-Verde-Gläsern auf den wohlverdienten Sommerurlaub angestoßen, als plötzlich ein Mann brasilianischer Herkunft erschossen neben seinem Sportwagen aufgefunden wird. Wenig später taucht ein Video auf, das mit dem Fall in Verbindung steht: Eine Zunge und ein Paar Ohren, genagelt an eine Holztür. Die „brasilianische Methode“ mit Spitzeln umzugehen. Das Video hatte acht Empfänger. Sind weitere Morde geplant? Wie viel weiß der Arbeitgeber des Ermordeten, ein windiger Immobilienmakler? Und was hat die Tochter eines berühmten Anwalts aus Sao Paulo mit dem Ganzen zu tun?


Adrian McKinty – Cold Water

Verlag: Suhrkamp | Seiten: 378 | Sofa-Hypeskala: 3/10

Umzugswagen, Umzugshelfer, Eltern, die im Weg rumstehen, glückliche Freundin, glückliche Tochter, entsetzte Katze kurz vor dem Kollaps – der katholische Bulle Sean Duffy verlässt seine evangelischen Nachbarn in Carrickfergus, lässt das Pulverfass Nordirland hinter sich. Die 80er sind vorbei, nun heißt es, auf die 90er hoffen, sich mit den Nachbarn in Schottland arrangieren – und schnell noch einen Mord aufklären.

Bevor Detective Sean Duffy sich aus dem aktiven Dienst verabschiedet und die letzten Jahre bis zur Frührente als Reservist und Verbindungsmann eines Spitzels runterreißen kann, muss er noch seinen allerletzten Fall lösen: Ein junges Mädchen ist verschwunden, leider keine Seltenheit im Nordirland am Rande der Neunziger. Ihr Auto wird in einem Fluss gefunden, doch von dem Mädchen gibt es keine Spur – wahrscheinlich wurde ihre Leiche von der Strömung weggetrieben. Eine Liste mit drei Männernamen taucht auf, alle drei standen in zweifelhaftem Kontakt zu der Vermissten. Und sie sind bei weitem nicht die einzigen Verdächtigen …


Fran Dorricott – Schattenmord

Verlag: Goldmann | Seiten: 480 | Sofa-Hypeskala: 6/10

Cassie und ihre kleine Schwester Olive verbringen den Sommer bei ihrer Großmutter im englischen Bishop’s Green. Am Tag einer großen Sonnenfinsternis ist der ganze Ort auf den Beinen, um das Naturschauspiel zu beobachten. Auch Cassie und Olive. Doch dann verschwindet Olive in der Menge und wird nie wieder gesehen. 16 Jahre später kehrt Cassie nach Bishop’s Green zurück. Olives ungewisses Schicksal hat sie nie losgelassen. Als kurz vor einer Sonnenfinsternis erneut ein Mädchen verschwindet, ist Cassie sicher, dass es ebenso Olives Entführer zum Opfer gefallen ist. Und sie hofft, nun endlich herauszufinden, was mit ihrer Schwester passiert ist …


amuel Bjørk – Bitterherz

Verlag: Goldmann | Seiten: 416 | Sofa-Hypeskala: 2/10

Ein alter Mann fährt auf einer einsamen Straße in den norwegischen Bergen. Plötzlich taucht aus dem Dunkeln eine Gestalt auf, und er schafft es gerade noch zu bremsen. Noch unter Schock kann er nicht glauben, was er sieht: Vor ihm steht ein kleiner Junge mit einem Geweih auf dem Kopf. Vierzehn Jahre später wird in einem nahegelegenen Bergsee eine Leiche gefunden. Die junge Frau trägt das Kostüm einer Balletttänzerin, und am Ufer steht eine Kamera, in deren Linse eine 4 eingeritzt ist. Kommissar Holger Munch und seine Kollegin Mia Krüger stehen vor einem Rätsel. Dann taucht eine weitere Kamera auf – und ein weiteres Opfer …


Michelle Frances – Die Andere

Verlag: Goldmann | Seiten: 544 | Sofa-Hypeskala: 5/10

Carrie und ihr Mann Adrian haben sich in London ein gemeinsames Leben aufgebaut. Sie ist erfolgreiche TV-Produzentin, er ein preisgekrönter Drehbuchautor. Kinder waren für sie nie ein Thema – bis Carrie plötzlich schwanger wird. Sie freut sich über das Baby, sieht der Elternzeit jedoch mit Sorge entgegen. Denn ihre Vertretung Emma ist jung, klug und ehrgeizig. Bald ist sie der neue Star in der Produktionsfirma und arbeitet eng mit Adrian zusammen. Zu eng. Carrie spürt zunehmend, dass Emma alle um sich herum manipuliert. Doch mehr und mehr isoliert von ihrem alten Leben und ihrem Mann steht sie mit ihren Ängsten allein da …


Harlan Coben – Sucht mich nicht

Verlag: Goldmann | Seiten: 480 | Sofa-Hypeskala: 7/10

Für Simon wird ein Alptraum wahr, als seine Tochter Paige von einem Tag auf den anderen verschwindet. Hinterlassen hat sie eine Botschaft, in der sie klar macht, dass sie nicht gefunden werden will. Panisch begibt sich Simon auf die Suche, und als er Paige im Central Park tatsächlich entdeckt, erkennt er seine Tochter nicht wieder. Denn diese junge Frau ist völlig verstört und voller Angst. Sie flieht vor ihm, und Simon hat nur eine Chance, wenn er sie retten will: Er muss ihr in die dunkle und gefährliche Welt folgen, in deren Sog sie verloren ging. Und was er dort entdeckt, reißt ihn und seine gesamte Familie in einen Abgrund …


Clive Cussler – Jäger des gestohlenen Goldes

Verlag: Blanvalet | Seiten: 544 | Sofa-Hypeskala: 4/10

Im Juli 1918 sollte ein riesiges Lösegeld für die russische Zarenfamilie gezahlt werden. Dieser Schatz erreichte aber nie sein Ziel und ist bis heute verschollen. Doch nun haben die Schatzjäger Sam und Remi Fargo eine Spur. Schnell wird ihnen klar, dass sie nicht die einzigen sind, die diesen Schatz suchen. Skrupellos und mit vernichtender Brutalität steht ihnen ein altes Übel gegenüber, von dem die Menschheit dachte, es sei längst besiegt. Plötzlich geht es um mehr als nur ein unermessliches Vermögen. Es geht um das Schicksal der Welt.


Rachel Abbott – Wo die Angst beginnt

Verlag: Blanvalet | Seiten: 480 | Sofa-Hypeskala: 6/10

Nach dem schrecklichen Tod von Marks erster Frau war es Evie, die ihn zurück ins Leben brachte. Die beiden sind verliebt, sie haben eine kleine Tochter und leben zusammen in Marks wunderschönem Haus am Meer. Alles wirkt perfekt. Doch ist es das wirklich? Plötzlich scheint Evie immer öfter kleine Unfälle zu haben, hat immer wieder Verletzungen und blaue Flecke. Ist Mark dafür verantwortlich? Evies Freunde beginnen, sich Sorgen zu machen. Und eines Nachts wird Sergeant Stephanie King zu dem Haus am Meer gerufen und entdeckt im Schlafzimmer zwei Körper in blutgetränkten Laken …


Ranka Nikolić – Mord im Felsenmeer

Verlag: Blanvalet | Seiten: 352 | Sofa-Hypeskala: 4/10

Traumhafte Buchten, kristallklares Wasser und duftende Pinien. Die kroatische Urlaubsinsel Krk ist ein wahres Paradies, nicht nur für Touristen. Doch dann erschüttert ein mysteriöser Todesfall die Idylle: Eine Frau wird ermordet am Strand aufgefunden. Nika Vukelić ging dort jeden Morgen schwimmen, doch diesmal sollte sie nicht mehr zurückkommen. Besonders beliebt war sie nicht. Doch wer könnte sie genug gehasst haben, um sie zu töten? Während Inspektorin Sandra Horvat versucht, Licht ins Dunkel zu bringen, muss sie sich auch noch ihren Gefühlen Kollege Sedlar gegenüber stellen, denn der hat gerade die Scheidung eingereicht …


Andreas Winkelmann – Die Lieferung

Verlag: Rowohlt | Seiten: 416 | Sofa-Hypeskala: 5/10

Seit Wochen hat Viola das Gefühl, verfolgt zu werden. Es ist, als klebe ein Schatten an ihr – immer, wenn sie sich umdreht, ist er verschwunden. Bildet sie sich das nur ein?
Ihre Freundin ist die einzige, die ihr glaubt. Doch dann meldet sie sich plötzlich nicht mehr.
Viola bleibt jetzt abends lieber zu Hause. Zum Glück gibt es ja Netflix und den Lieferdienst.
Die Pizza, die er bringt, wird für immer unangetastet bleiben…
Der Hamburger Polizeikommissar Jens Kerner hat einen merkwürdigen Fall auf dem Tisch: Eine bleiche, verstörte und vollkommen unterernährte Frau wurde in den Harburger Bergen aufgegriffen. Als er sie verhören will, stirbt sie. Gemeinsam mit seiner Kollegin Rebecca kommt er einem Täter auf die Spur, der so perfide ist, dass es alle Vorstellungen übersteigt. Als die beiden begreifen, mit wem sie es da zu tun haben, ist es schon fast zu spät…


Karen Sander – Wenn ich tot bin

Verlag: Rowohlt | Seiten: 320 | Sofa-Hypeskala: 7/10

Nach zehn Jahren in der Gewalt ihres brutalen Peinigers gelingt der 19-jährigen Madelin McFarland die Flucht. Ihre Mutter Susan ist überglücklich, die totgeglaubte Tochter in die Arme schließen zu können. Doch wenige Stunden später ist Madelin erneut verschwunden, Susans Mann liegt schwer verletzt in der Küche, und ihre jüngere Tochter Harper ist so verstört, dass sie kein Wort mehr spricht. Detective Sergeant Kate Fincher von der Polizei Edinburgh setzt alles daran, Madelin zu finden. ‹Amy›, wie sich die junge Frau nun anscheinend nennt, flieht in die Highlands – doch vor wem?


Kasper van Beek – Vogelfrei

Verlag: Goldmann | Seiten: 320 | Sofa-Hypeskala: 7/10

Olafs Leben verläuft in ruhigen Bahnen. Er arbeitet als Jurist in der Firma seines Schwiegervaters und lebt mit seiner Frau zufrieden in der Nähe von Amsterdam. Auch die Albträume, die er seit einem Unfall vor einem Jahr hat, scheinen langsam schwächer zu werden. Doch dann findet er eines Tages ein Foto in seinem Briefkasten. Darauf ist er selbst vor einem See in einer verschneiten Landschaft zu sehen, den Arm um einen Unbekannten gelegt. Egal, wie sehr Olaf sich bemüht, er kann sich weder an den Ort noch an den Mann erinnern. Als er dann auch noch herausfindet, dass seine Familie ihn hintergeht, begibt sich Olaf auf eine riskante Suche nach der Wahrheit …


Wulf Dorn: 21 – dunkle begleiter

Verlag: cbj | Seiten: 480 | Sofa-Hypeskala: 8/10

Als die 16-jährige Nikka in einem Krankenhaus zu sich kommt, hat sie Mühe, sich zu erinnern, was passiert ist. War sie nicht eben noch mit ihrer Freundin Zoe auf dieser Party? Dann plötzlich … Filmriss. Nikka erfährt, dass sie tot war – schockierende 21 Minuten lang. 21 Minuten ohne Herzschlag, aber keineswegs ohne Erlebnisse. Denn sie erinnert sich an einen dunklen Tunnel, in dem sie einem Licht entgegenirrte und in dem auch Zoe war. Schockiert erfährt Nikka, dass ihre Freundin seit der Party vermisst wird. Wurde sie ebenfalls ermordet? Nikka glaubt das nicht und macht sich auf die Suche …


Yrsa SIGURDARDÓTTIR – R.I.P.

Verlag: btb | Seiten: 448 | Sofa-Hypeskala: 7/10

Er mordet kalt und brutal: Zwei Jugendliche sind seine Opfer. Über Social Media müssen Freunde deren letzte qualvolle Minuten mitansehen. Und dieser Mörder ist noch nicht fertig: Ein weiterer Junge wird vermisst. Was verbindet die Jugendlichen? Wer glaubt, sie verdienten den Tod? Und kann der Junge noch gerettet werden?

Huldar und sein Team ermitteln. Auch Psychologin Freyja wird wieder in die Untersuchungen einbezogen, trotz anfänglichen Widerwillens. Gemeinsam müssen sie den gnadenlosen Mörder finden, bevor er wieder zuschlägt…


Nathan Ripley – Tiefes Grab

Verlag: Bastei Lübbe | Seiten: 480 | Sofa-Hypeskala: 8/10

Familienvater Martin Reese pflegt ein ungewöhnliches Hobby. Er spürt die lang verschollenen Opfer von Serienkillern auf, gräbt ihre Überreste aus und meldet seinen Fund dann anonym der Polizei. Martin selbst sieht sich als aufrechter Kämpfer für die Gerechtigkeit, fast schon als Held. Bis er bei seinem nächsten Streifzug eine schockierende Entdeckung macht: Offenbar ist jemand bestens informiert über ihn und sein kleines Hobby. Martin muss erkennen, wie gefährlich es ist, einem Serienkiller ins Handwerk zu pfuschen …

5 Gedanken zu „[Was. Wann. 6/19] Diese Bücher erscheinen im Juni

    • Krimisofa sagt:

      Dieses Jahr kommen richtig vier Cobens raus, im Juli kommt ja schon der nächste („Honeymoon“)
      R.I.P stand auch auf meiner persönlichen Shortlist, weil DNA nachhaltigen Eindruck hinterlassen hat. Mal schauen, ob ich noch dazu komme.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.