Michael Hübner – Die Kunst zu morden

Mark Ritter ist ein erfolgloser Schriftsteller, dessen Frau vor zwei Jahren an Krebs starb. Über deren Tod ist er bis heute nicht hinweggekommen, was sich maßgeblich auf sein Leben und seinen Alltag niederschlägt. Als er sich nach einer Vernissage seines Freundes mit ihm betrinkt, wacht er am nächsten Morgen mit einem Filmriss in einem Kölner Park auf. Sein Hemd blutverschmiert und der Körper von ihm sieht nicht besser aus – als er dann noch von der Ermordung eines Menschen erfährt, mit dem er am vergangenen Abend eine Auseinandersetzung hatte, ahnt er das Schlimmste und taucht unter … Weiterlesen

Charlotte Link – Die Entscheidung

Die Mutter Säuferin, der Vater weg. So sieht die Kindheit der kleinen Nathalie aus, die mit ihrem Leben nicht mehr weiter weiß. Mit 16 schließlich lernt sie Jérôme kennen, der ihr ganzes Leben verändert, unter ihm isst sie endlich wieder mehr, nachdem sie jahrelang an Magersucht litt und nahezu nichts zu sich nahm. Er ist ihr ein und alles, sie himmelt ihn an, breitet den roten Teppich aus, wo er geht. Bis er sie eines Tages warnt, nicht mehr zurück nach Hause zu gehen, sie solle Paris verlassen, so schnell wie möglich. Irgendwann gabelt sie Simon auf, der eigentlich nur Ferien im Haus seines Vaters machen wollte – aber aus den Ferien wird der pure Albtraum … Weiterlesen

Linwood Barclay – Lügennacht (Promise Falls II)

In Promise Falls reißt die Ereignisserie nicht ab. Zwei Wochen nach den Vorfällen rund um die 23 und Rosemary Gaynor, fällt eine Kinoleinwand um eine Woche zu früh um – dann nämlich hätte sie abgerissen werden sollen; Barry Duckworth geht dem nach. Cal Weaver hingegen soll ein paar DVDs finden – der Privatermittler wurde von der Tochter eines der Leinwandopfer beauftragt. Und David Harwood schlägt sich derweil mit dem zwielichtigen Ex-Bürgermeister Randall Finley herum – mehr schlecht als recht… Weiterlesen

Patricia Weiss – Böse Obhut

Seit ihrem ersten großen Fall vor zwölf Wochen hat die Detektei Peters nur mehr Bagatellfälle zu bearbeiten – Scheidungen, Ehebruch und sonstigen Kleinkram. Und jetzt muss sie auch noch ein Klassentreffen organisieren; was kommt denn als nächstes?
Doch als sie nach Waldheim zum Internat, in das ihr Auftraggeber ging, fährt, erlebt sie wundersame Dinge. Ist der Fall möglicherweise doch größer als sie anfangs vermutet hat …? 
Weiterlesen

Dan Brown – Inferno

infAls Robert Langdon aufwacht, hat er nicht nur eine Vision von sterbenden Menschen und einer silberhaarigen Frau, sondern auch keine Ahnung, wo er sich befindet. Erst die Apparaturen rund um ihn und stechende Kopfschmerzen lassen ihn erkennen, dass er in einem Krankenhaus ist. Als eine stachelhaarige Frau dann wild um sich zu schießen beginnt und dabei einen Arzt tötet, fordert ihn die junge Ärztin Sienna Brooks auf, mit ihr zu flüchten. Aber warum? Wovor? Und wie war er überhaupt nach Florenz gekommen? Als die Vision mit der silberhaarigen Frau abermals erscheint und er daraufhin einen Zylinder bei sich findet, der ein Bild an Wände projizieren kann, merkt er, dass er offensichtlich einen Auftrag erhalten hatte – den Auftrag, die Welt vor einem Inferno zu retten … Weiterlesen

Crimehands.com heißt jetzt Krimisofa.com

cropped-social_pic_neu.jpgEineinhalb Jahre haben die Crimehands Bücher betatscht und bekrittelt – jetzt werden sie in Pension geschickt und durch das Sofa ersetzt, dem Krimisofa. Und warum? Weil’s auf dem Sofa einfach gemütlicher ist!

Realtalk: Anfangs wollte ich für dieses Blog einen Namen, der außergewöhnlich sein sollte, ein Wort, das es eigentlich gar nicht gibt, mit Bewertungsmitteln, die daran angelehnt sind. Mittlerweile ist mir der Name Crimehands zu abstrakt, man weiß auf den ersten Blick nicht, was man sich darunter vorstellen kann und was man bekommt – deshalb jetzt Krimisofa, weil hier mehr oder weniger klar ist, worum es hier geht.

Mir ist die Namensähnlichkeit zur Krimi-Couch bewusst, aber die Unterschiede sind doch gravierend. Die Couch ist eine Institution am Markt der Kriminalliteraturrezensionen, hier arbeitet ein Kollektiv von herausragenden Rezensenten. Das Sofa hingegen wird von einer Person befüllt und ist sehr, sehr klein, was die Besucherzahl betrifft. Und das ist gut so.

Was wird sich ändern mit dem Sofa? Kurz: nichts. Alles bleibt, wie es ist – nur, dass es am Sofa gemütlicher ist.

Marc Elsberg – ZERO – Sie wissen, was du tust

zeroCynthia Bonsant ist Journalistin beim britischen „Daily“ in London. Als sie von einem Kollegen eine Datenbrille in die Hand gedrückt bekommt, ahnt sie noch nicht, welche Macht die Macher der Brille damit ausüben können – als am Tag darauf ein Bekannter ihrer Tochter auf offener Straße erschossen wird, ändert sich ihr Leben schlagartig, denn er trug ihre Brille, die sie ihrer Tochter geliehen hat, weil sie selbst mit solch neuen Medien nur wenig anfangen kann. Doch plötzlich interessiert sie sich dafür und will herausfinden, warum der Erschossene vor seinem Tod wesentlich mutiger agierte, als Cynthia ihn kennengelernt gelernt hat – bis sie auf Freemee stößt, einem sozialen Netzwerk, bei dem man seine eigenen Daten verkaufen kann; auch ihre Tochter Vi ist dort registriert und lässt ihr Leben von dem Unternehmen überprüfen und steuern – aber das ist nur der Gipfel des Eisbergs … Weiterlesen

Stephen King – Finderlohn (Bill Hodges II)

fdlBill Hodges gibt keine Ruhe. Vor vier Jahren war er kurz davor, sich eine Kugel in den Kopf zu jagen, er soff wie ein Loch und ernährte sich ungesund. Dann kam Mr. Mercedes und der ließ den pensionierten Detective aufblühen. Mittlerweile hat er eine eigene Firma gegründet, die er gemeinsam mit Holly – der Heldin aus „Mr. Mercedes“ – betreibt. Die Tätigkeit unterscheidet sich nicht viel von Hodges‘ altem Beruf, nur dadurch, dass er die Täter nicht mehr selbst verhaftet, sondern der Polizei übergibt.
Eines Tages kommen zwei Mädchen zu ihm; die eine kennt er, es ist die kleine Schwester von Jerome, der ebenfalls half, Mr. Mercedes zu fassen. Die andere ist die Schwester von Pete Saubers und sie macht sich sorgen um ihren Bruder – völlig zurecht, wie sich zeigen wird, denn er steckt durch einen Fund in Lebensgefahr … Weiterlesen

Claus Probst – Spiegelmord

spimoIn Mannheim wird ein Mann in einer Tiefkühltruhe gefunden, am Küchentisch liegt seine Hand. Er soll seine Tochter genau so bestraft haben, nur dass sie noch beide Hände hat. Nur einen Tag später wird ein weiterer Mann gefunden, er hat sich mit einer Garotte selbst stranguliert. Seine Genitalien wurden mit Salzsäure weggeätzt, und er konnte gar nicht anders als sich zu töten. Er missbrauchte seine Tochter jahrelang.
Beide Opfer kennen sich und ihre Geschichten – sie sitzen beide in der Therapiegruppe der Psychotherapeutin Carmen Mingus. Nun gilt es für Lena Böll herauszufinden, wer von den Therapiegruppenteilnehmerinnen zu solchen Taten fähig ist – oder war es doch wer anderer und wenn ja, woher wusste dieser von den Geschichten der Opfer …? Weiterlesen