[Rezension] John Katzenbach: Der Verfolger (Frederick Starks – Band #2)

Manchmal wiederholt sich Geschichte, fragt nach beim Psychoanalytiker Frederick Starks. Vor fünf Jahren hat er Mr R oder Rumpelstilzchen oder Zimmerman – sucht euch einen Namen aus – getötet und nun steht Mr Rs scheinbares Phantom in seiner Praxis, hält ihm eine Pistole an die Brust und zeigt ihm ein Video. Darin sieht er eine Altbekannte: die Schauspielerin und Schwester von Mr R auf einer Theaterbühne. Plötzlich wird ihr souffliert „Töte deinen Bruder“. Mr Rs Bruder, den Ricky Starks nur unter dem Namen Merlin kennt, soll getötet werden. Von wem auch immer, von Ricky oder dem Mörder aus dem Video; wenn sich Merlin selbst richtet, ist es auch okay. Das kann Starks eigentlich nur recht sein, nachdem, was sie, Merlin und seine Schwester, ihm vor fünf Jahren angetan haben. Doch er soll den zukünftigen Mörder finden und töten, andererseits wird Ricky getötet … 

Weiterlesen

Werbeanzeigen

[Rezension] Claire Kendal: Die zweite Schwester

Miranda ist seit zehn Jahren spurlos verschwunden, vor einigen Jahren wurde sie für tot erklärt. Zurückgelassen hat sie einen Sohn, der von seinen Großeltern und seiner Tante Ella aufgezogen wird. Wer der Vater ist, ist unbekannt. Nun will Ella herausfinden, was mit ihrer Schwester passiert ist – ob sie tatsächlich tot ist. Also geht sie einigen Spuren nach, die sich aufgetan haben, denn sie will endlich Gewissheit haben. Vor allem ihr Neffe Luke soll Gewissheit haben, was mit seiner Mutter passiert ist. Doch Ella kämpft allein an der Front, denn weder ihre Eltern, noch ihr Kindheitsfreund und Polizist Ted unterstützen sie. Also sucht sie alleine. Doch ganz so alleine ist sie dann doch nicht – und begibt sich dabei in Gefahr …  Weiterlesen

[Rezension] Robert Harris: München

Europa steht vor dem Krieg. Hitler droht damit, in die Tschechoslowakei einzumarschieren und das Sudetenland einzunehmen – England steht unter Zugzwang. Premierminister Chamberlain will einen Krieg verhindern und das Ganze diplomatisch lösen. Hugh Legat ist Chamberlains Privatsekretär und kennt Deutschland, spricht Deutsch und kennt einen Deutschen im nationalsozialistischen Außenministerium – Paul von Hartmann. Von Hartmann hat gemeinsam mit Legat in Oxford studiert und bekommt ein brisantes Schriftstück in die Hand, das Hitler in Verlegenheit bringen könnte. Nun findet in München ein Treffen zwischen Deutschland, Italien, England und Frankreich statt, um ein Abkommen zu verhandeln. Von Hartmann und Legat müssen die Unterschrift mit aller Macht verhindern… Weiterlesen

[Rezension] Brad Parks: Ich vernichte dich

Melanie Barrick ist eine liebende Mutter und Ehefrau. Sie liebt ihren Sohn abgöttisch, genau wie ihren Ehemann, der gerade an seiner Dissertation in Geschichte arbeitet. Als Melanie ihren Sohn nach der Arbeit vom Kindermädchen abholen will, ist es nicht da. Es wurde vom Sozialamt abgeholt. Einfach so? Nein. In Melanies Haus wurde eine große Menge Kokain gefunden und zum drüberstreuen wird ihr noch vorgeworfen, dass sie ihr Kind verkaufen wollte. Melanie weiß, dass das Schwachsinn ist – glauben tut ihr niemand. Aber wer hat ihr das Kokain untergejubelt? Etwa ihr Bruder, der jahrelang drogenabhängig war, oder wer anderer? Aber wer? Melanie ist komplett rat- und hilflos, denn sie wird gleich wegen drei Tatbestände angeklagt … Weiterlesen

[Rezension] Michael Robotham: Die andere Frau (O’Loughlin/Ruiz – Band #11)

Joe O‘Loughlins Vater liegt im Koma, nachdem er zusammengeschlagen wurde. Seine Mutter lässt ihn von einer Krankenschwester kontaktieren, doch als er ins Krankenhaus kommt, sitzt nicht seine Mutter am Bett seines Vaters. Als er sie fragt, wer sie sei, antwort sie, dass sie die andere Frau seines Vaters sei. Joe ist konsterniert, verwirrt. Was bedeutet das? Die andere Frau führt weiter aus, erzählt, dass sie verheiratet seien – doch William O‘Loughlin ist kein Bigamist. Er war Joe vielleicht ein schlechter Vater, der nie einen richtigen Draht zu seinem Sohn hatte, aber er war vorhersehbar, berechenbar – und eine zweite Frau hat da keinen Platz. Oder? Joe macht sich nicht nur auf die Suche nach dem Täter, sondern lernt seinen Vater von einer ganz anderen Seite kennen – einer Seite, die er ihm nie zugetraut hätte … Weiterlesen

[Rezension] Tammy Cohen: Heute wirst du sterben

Hannah ist eine erfüllte Frau – eigentlich. Sie arbeitet im Verlagswesen, hat einen Ehemann, den sie eigentlich hassen müsste und eine Schwester, mit der sie zerstritten ist. Heute sitzt sie in der Psychiatrie, ihr Mann hasst sie, mit ihrer Schwester redet sie weniger als zuvor und anstatt im Verlagswesen zu arbeiten, malt sie jetzt Malbücher für Erwachsene aus – ihr Leben ist ein einziger Trümmerhaufen. Das Leben ihrer gesamten Familie ist ein Trümmerhaufen, woran sie nicht unschuldig ist. Doch in den acht Wochen, in der sie schon in der psychiatrischen Klinik ist, sind bereits zwei Frauen gestorben. Selbstmord heißt es offiziell – sie hat den Verdacht, dass es Mord war. Doch als sie diesen Verdacht laut äußert, manövriert sie sich selbst in Gefahr … Weiterlesen

[Rezension] Patrick Burow: Tödlicher Irrtum – Projekt Unschuld

Professor Heckscher wird zunehmend zur Plage. Er beleidigt seine Studenten und zu allem Überfluss ist er dem Alkohol – freundlich ausgedrückt – nicht abgeneigt. Also wird kurzerhand das Institut für Justizirrtümer geschaffen. Dieses Institut prüft abgeschlossene Fälle auf ihre Richtigkeit. Der Fall der getöteten Nele ist einer davon. Die Schwester von Jan Virchow richtet sich an das Institut – sie ist davon überzeugt, dass ihr Bruder die Neunjährige nicht getötet hat und zu unrecht in der Psychiatrie sitzt. Das Problem: Jan ist geständig. Florian und Saskia sind mit ihrem Jurastudium fast fertig und arbeiten ebenfalls im Institut für Justizirrtümer; sie untersuchen den Fall. Und dabei decken sie Unfassbares auf … Weiterlesen

[Rezension] Charlotte Link: Die Suche (Kate Linville – Band II)

Kate Linvilles Haus bei Scarborough wurde von den Mietern verwüstet und die Mieter sind zudem spurlos verschwunden. Nun muss sich Kate extra dafür Urlaub nehmen und die Schäden beheben – das Haus will sie danach verkaufen. Als sie in der Zeit in der Pension der Goldsbys wohnt, bekommt sie mit, dass die Tochter der Familie verschwunden ist. Immer wieder verschwinden in der Gegend junge Mädchen; vor drei Jahren Hannah, dann Saskia, deren Leiche gerade in den Hochmooren gefunden wurde, und nun Amelie – oder ist das alles Zufall, weil Amelie nicht auf die Exkursion nach Schottland will? Kate interessiert sich für den Fall, auch wenn er nicht in ihren Zuständigkeitsbereich fällt, schließlich arbeitet sie bei Scotland Yard in London. Dennoch kann sie es nicht lassen und ermittelt inoffiziell – und begibt sich damit in höchste Gefahr … Weiterlesen

[Rezension] Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt: Die Opfer, die man bringt (Sebastian Bergman – Band VI)

In Schweden geht ein Serienvergewaltiger um, und Klara ist das nächste Opfer. Die Polizei von Uppsala untersucht den Fall, steht aber an, denn das Team ist zu klein um den Fall, der immer größere Ausmaße annimmt, adäquat zu untersuchen. Also tritt die Chefin der Truppe an Sebastian Bergman heran um ihn als Profiler anzuheuern. Grund genug für Vanja, die gerade von der Reichsmordkommission in Stockholm nach Uppsala gewechselt ist, wieder zurück zu wechseln. Doch als eine Leiche im Zusammenhang mit dem Vergewaltiger auftaucht, wird auch die Reichsmordkommission auf den Plan gerufen – shit happens.
Eine Frau, die alle Opfer kennt, ist Ingrid Drüber. Sie leitete vor einigen Jahren eine Gruppe innerhalb der Kirche. Heute steht sie mitten im Wahlkampf, denn sie will Bischöfin werden, weshalb sie nicht daran denkt, zur Polizei zu gehen, um ihr Wissen zu teilen – bis sie plötzlich selber zum Opfer wird … Weiterlesen

[Rezension] Brad Parks: Ich vernichte dich

Melanie Barrick ist eine liebende Mutter und Ehefrau. Sie liebt ihren Sohn abgöttisch, genau wie ihren Ehemann, der gerade an seiner Dissertation in Geschichte arbeitet. Als Melanie ihren Sohn nach der Arbeit vom Kindermädchen abholen will, ist es nicht da. Es wurde vom Sozialamt abgeholt. Einfach so? Nein. In Melanies Haus wurde eine große Menge Kokain gefunden und zum drüberstreuen wird ihr noch vorgeworfen, dass sie ihr Kind verkaufen wollte. Melanie weiß, dass das Schwachsinn ist – glauben tut ihr niemand. Aber wer hat ihr das Kokain untergejubelt? Etwa ihr Bruder, der jahrelang drogenabhängig war, oder wer anderer? Aber wer? Melanie ist komplett rat- und hilflos, denn sie wird gleich wegen drei Tatbestände angeklagt … Weiterlesen