[Rezension] Pascal Engman: Der Patriot

In Stockholm werden reihenweise Journalisten getötet. Gutmenschen seien sie, Ausländerfreunde oder ähnliches. Hannah Löwenström ist das erste von vielen Opfern, die noch folgen sollen. Drahtzieher der Morde ist Carl Cederhilm, der die Nase voll hat – nicht nur von den Politikern, die alle Türen und Tore für „Luxusflüchtlinge“ öffnet, sondern vor allem von den Journalisten, die das Sprachrohr für diese Politik seien. Also hat er einen Plan, der den Schweden ihr Land zurückgeben soll – und der ist radikal. Noch radikaler als die Journalistenmorde.
Einstweilen ist August in Chile, wo er seit zehn Jahren mit seiner Freundin Valeria lebt. Er ist eigentlich Schwede, doch er musste aus seinem Land fliehen und kann erst wieder in fünf Jahren zurück, weil erst dann die Tat, die er begangen hat, verjährt ist. Doch Valeria will jetzt nach Schweden. Unglückliche Umstände bringen August dann doch dazu, Chile schnellstmöglich zu verlassen. Doch was ihn in Schweden erwartet, damit hat er nicht gerechnet … Weiterlesen

Werbeanzeigen

[Rezension] Susanne Kliem: Lügenmeer

Magnus kommt nach fast zwanzig Jahren in seine alte Heimatstadt zurück. Er eröffnet eine Kanzlei und will ein Boot kaufen – jenes Boot, an dem er vor seinem Weggang mitgebaut hat. Dass er weggegangen ist, hatte einen triftigen Grund: Er wurde als Mörder tituliert, obwohl er vor Gericht freigesprochen wurde. Was war passiert? Milla, ein Mitglied der Clique, in der Magnus war, wurde vom Sprungturm des hiesigen Hallenbades gestoßen, und Magnus soll laut der Bevölkerung der Übeltäter gewesen sein. Die Gerüchteküche hat damals Mechthild Wagemann betrieben, eine einflussreiche Person in der Stadt – sie war maßgeblich an Magnus‘ Abgang verantwortlich. Nun will der Jurist sein Gesicht zurück und mit den Lügen aufräumen. Allerdings stößt er dabei auf massiven Widerstand… Weiterlesen

[Vorschau #17] mit Susanne Kliem – Lügenmeer, Pascal Engman – Der Patriot, Kliesch/Fitzek – Auris, Phoebe Locke – Rachemädchen, Steen Langstrup – Die Insel, Alex Beer – Der dunkle Bote

Der Bücherstapel steht hier und wartet darauf, abgearbeitet zu werden. Folgende Bücher werden in den nächsten Wochen in Form einer Rezension auf dem Krimisofa veröffentlicht. Die Klappentexte habe ich schamlos von den Seiten der Verlagsgruppen Random House, Droemer Knaur und dem Verlag Tropen geklaut  😉
Die Reihenfolge ist nicht endgültig, aber in der Regel wie hier dargestellt.DiePreisekönnenabweichen. Weiterlesen

[Rezension] Beate Maxian: Mord im Hotel Sacher (Sarah Pauli – Band IX)

Sarah Pauli, die Journalistin vom „Wiener Boten“, ist beim Frühlingsfest im Hotel Sacher, als sie ein streitendes Pärchen beobachtet. Kurz danach wird die Frau tot auf der Toilette gefunden. Sarah Pauli verfolgt die Sache journalistisch und geht der Geschichte der getöteten nach. Diese war Konditorin und in einer On/Off-Beziehung mit ihrem Chef Max Brücker – eben jenem Mann, mit dem sie sich stritt. War die Sache so einfach? Sarah recherchiert und recherchiert und landet irgendwann in der Welt der Blumen. Aber wie passt das alles zusammen? Sarah schmiedet eine Theorie, die selbst ihr Umfeld zurücklässt … Weiterlesen

[Rezension] Wiebke Lorenz: Einer wird sterben

Stella hat Angst. Riesengroße Angst. Ihr Mann Paul ist nicht da und gegenüber ihres Hauses steht ein Auto. Darin zwei Menschen. Sie sitzen einfach nur da und tun – nichts. Tagelang. Stella ist völlig alleine in der Villa, nicht mal ihr Kater, der Paulchen heißt und den Paul – unter anderem wegen des Namens – nicht mag lässt sich blicken, streunt wahrscheinlich draußen herum. Wissen die Leute etwa etwas von damals? Das kann nicht sein, keiner weiß etwas darüber. Sie hat bestimmt nichts verraten, sie hat gelernt, mit dieser Lüge zu leben, und Paul wäre schön blöd, etwas darüber auszuplaudern. Aber warum nur steht dieses Auto da? Stella verzweifelt…

Weiterlesen

[Rezension] Sue Fortin: Sister, Sister – Zwei Schwestern. Eine Wahrheit.

Clare vermisst seit vierundzwanzig Jahren ihre Schwester Alice. Damals ging ihr Vater weg und nahm sie kurzerhand mit nach Amerika. Nun meldete sie sich per Brief. Sie will so bald wie möglich nach England kommen und ihre Mutter und ihre Schwester in ihre Arme schließen. Als sie da ist, sind alle happy – nur Clare nicht. Sie findet keinen Zugang zu Alice und fühlt sich ausgeschlossen. Irgendetwas stimmt nicht mit Alice, Clare bekommt aber nicht zu fassen, was es ist. Auch das Verhältnis zu ihrem Mann Luke verschlechtert sich zunehmend, weil sie ihm immer wieder sagt, dass sie Alice nicht traut. Irgendwann gerät sie komplett ins Abseits und wird von allen als verrückt abgestempelt. Aber sie bildet sich nicht ein, dass mit Alice etwas falsch läuft – oder doch …? Weiterlesen

[Vorschau #16] Nina Laurin – Böser als du denkst, Elisabeth Norebäck – Das Schweigemädchen, Sue Fortin – Sister, Sister, Wiebke Lorenz – Einer wird sterben, Amy Gentry – Wie du mir, Beate Maxian – Mord im Hotel Sacher

Der Bücherstapel steht hier und wartet darauf, abgearbeitet zu werden. Folgende Bücher werden in den nächsten Wochen in Form einer Rezension auf dem Krimisofa veröffentlicht. Die Klappentexte habe ich schamlos von den Seiten der Verlagsgruppen Random House, Droemer Knaur und Fischer geklaut  😉
Die Reihenfolge ist nicht endgültig, aber in der Regel wie hier dargestellt.. Die Rezensionstermine sind nur voraussichtlich – Änderungen vorbehalten. Weiterlesen

[Rezension] Dean Koontz: Gehetzt (Jane Hawk – Band #2)

Jane Hawk will die Welt retten – immer noch. Seit drei Monaten ist sie unterwegs durch die USA und ist davon überzeugt, dass David James Michael die Bevölkerung unterjochen will. Genozid auf die perfideste aller Arten. Ihr Ehemann Nick hat sich aus scheinbar freien Stücken das Leben genommen – seitdem ist Jane auf der Reise und Flucht gleichzeitig. Sie muss Beweise finden, bisher hat sie nur Indizien und Quellen, denen sie vertraut.
Zur selben Zeit begeht die ehemalige Lehrerin Cora Gundersun einen Anschlag, zündet sich und ihr Auto an und fährt mit bester Laune in ein Hotel und tötet fast fünfzig Menschen. Das FBI beendet die Ermittlung recht bald. Der hiesige Sheriff Luther Tillman nicht, denn er ist irritiert. Nicht nur von der raschen Beendigung der Ermittlungen, sondern auch von einem Notizbuch, das er in Gundersuns Haus findet und in dem er die immer gleichen Wörter findet. Bis er auf drei Wörter stößt, die nicht in das Wort-Stakkato passen wollen. Iron, Furnace und Lake. Was hat das zu bedeuten? Tillman geht dem nach und stößt nicht nur auf Unfassbares, sondern auch auf eine Verbündete … Weiterlesen

[Rezension] Andreas Gruber: Code Genesis – Sie werden dich finden (Code Genesis – Band #1)

Terry lebt mit ihrem Onkel Simon, ihrem Cousin Ethan, dem Frettchen Charlie und einem ehemaligen Häftling in einem U-Boot. Mit diesem sind die vier ständig unterwegs. Momentan sind sie in Miami, wo die vierzehnjährige Terry bis vor zehn Jahren mit ihrer Mutter gelebt hat, bis diese aus mysteriöser Weise gestorben ist. Das Sorgerecht bekam danach Simon, weil Terry ihren Vater nie kennengelernt hat. Nun will sie das Haus sehen, in dem sie früher mit ihrer Mutter gelebt hat, also macht sie sich dahin auf. Sie trifft dort auf die Familie Goian, die heute dort lebt – doch irgendetwas stimmt mit der Familie nicht, die gerade Speck und Eier frühstückt. Der Kühlschrank im Haus ist leer, es riecht nicht nach gebratenen Speck, die Herdplatte ist kalt und das Obst in der Schale ist aus Plastik. Als sie ins Wohnzimmer kommt, öffnet sich plötzlich eine Falltür, in dem sich das Labor ihrer Mutter befindet. Als sie in der Nacht nochmals ins Haus einsteigt, wird sie von den Goians erwischt und gefoltert. Sie sind auf der Suche nach einem Geheimnis von dem Terry nichts weiß. Terry entkommt, doch die vier haben ab dann keine Ruhe mehr und werden rund um die Welt gejagt … Weiterlesen

[Was. Wann 03/19] Diese Bücher erscheinen im März

Bücher erscheinen immer, den Überblick zu bewahren ist nahezu unmöglich. Nicht so, wenn ihr beim Krimisofa vorbeischaut, denn ab diesem Jahr erscheint immer am Ersten des Monats ein – zumindest grober – Überblick über einige Neuerscheinungen im Krimi/Thriller/Horror-Segment. Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit, aber zumindest die Mainstream-Verlage sind halbwegs abgedeckt. Die Sofa-Hypeskala verdeutlicht, wie sehr ich persönlich mich auf einer Skala von 1-10 auf das Buch freue. Viel Spaß beim stöbern.  Weiterlesen