[Rezension] Karen Sander: Wenn ich tot bin

Nach fast zehn Jahren steht Madelin plötzlich vor ihrem Elternhaus. Zehn Jahre, in denen ihre Mutter nicht wusste, wo sie ist. Zehn Jahre voller Ungewissheit. Susan freut sich, ihre Tochter wieder in ihre Arme schließen zu können  – doch die Freude währt nicht lange, denn nachdem Susan kurz einkaufen war, ist Madelin wieder weg. Ihr Mann liegt blutüberströmt am Boden und ihre jüngere Tochter Harper sagt kein Wort mehr. Kate soll Madelin gemeinsam mit ihrem Partner Tom, mit dem sie bei der Police Scotland arbeitet, wieder finden und heimholen. Tom betreut die Familie der abermals Vermissten schon seit deren ersten Verschwinden, doch die Suche scheint aussichtslos, denn Madelin könnte praktisch überall sein …

Weiterlesen

[Rezension] Val McDermid: Der Sinn des Todes

Als vier Rowdys nach einem Fußballspiel feiern und ein Auto stehlen, passiert ein folgenschwerer Unfall. Drei der vier sterben, einer liegt im Koma. Als das Blut des Überlebenden einer routinemäßigen DNA-Analyse unterzogen wird, schlägt der Computer Alarm, denn die DNA führt zu einem nicht aufgeklärten Mord vor 20 Jahren. Damals war der verunfallte Komapatient noch nicht am Leben, was bedeutet, dass ein naher Verwandter den Mord verübt haben muss. DCI Karen Pirie arbeitet bei der Historic Cases Unit, die Abteilung der schottischen Polizei, die sich mit Altfällen befasst. Sie dachte, dass der Fall schnell geklärt sein wird, doch diesen aufzuklären erweist sich als äußerst kompliziert … Weiterlesen