Michael Hübner – Die Kunst zu morden

Mark Ritter ist ein erfolgloser Schriftsteller, dessen Frau vor zwei Jahren an Krebs starb. Über deren Tod ist er bis heute nicht hinweggekommen, was sich maßgeblich auf sein Leben und seinen Alltag niederschlägt. Als er sich nach einer Vernissage seines Freundes mit ihm betrinkt, wacht er am nächsten Morgen mit einem Filmriss in einem Kölner Park auf. Sein Hemd blutverschmiert und der Körper von ihm sieht nicht besser aus – als er dann noch von der Ermordung eines Menschen erfährt, mit dem er am vergangenen Abend eine Auseinandersetzung hatte, ahnt er das Schlimmste und taucht unter … Weiterlesen

Patricia Weiss – Böse Obhut

Seit ihrem ersten großen Fall vor zwölf Wochen hat die Detektei Peters nur mehr Bagatellfälle zu bearbeiten – Scheidungen, Ehebruch und sonstigen Kleinkram. Und jetzt muss sie auch noch ein Klassentreffen organisieren; was kommt denn als nächstes?
Doch als sie nach Waldheim zum Internat, in das ihr Auftraggeber ging, fährt, erlebt sie wundersame Dinge. Ist der Fall möglicherweise doch größer als sie anfangs vermutet hat …? 
Weiterlesen

Linus Geschke – Die Lichtung

lichtungJan Römer ist Redakteur beim „Reporter“; eigentlich ist er für Reisen und Sport zuständig, aber weil der Kollege vom Zeitgeschichte-Ressort einen Autounfall hatte und nicht arbeiten kann, wird die Arbeit auf die gesamte Redaktion aufgeteilt und Jan bekommt einen Geschichte zugeschanzt, bei der er selbst mitgewirkt hat: 1986 wurden zwei Teenager, die mit einer Gruppe aus zehn ein Wochenende in einem Landhaus verbringen, ermordet. Er selbst war damals dabei und weiß mehr, als er zunächst zugeben will …  Weiterlesen