[Rezension] Meredith Winter: Blutpsalm

Sommerburg, irgendwo im Norden Deutschlands: Pastor Jonathan will eigentlich nur seine Predigt für die heutige Messe auf seinem PC tippen, doch der will heute einfach nicht funktionieren. Glücklicherweise entdeckt er eine Visitenkarte mit der Aufschrift „Computer Notdienst“ und einer Handynummer. Als der vermeintliche Notdienst eintrifft, staunt er allerdings nicht schlecht, denn vor ihm steht eine Frau mit unfassbar schönen Beinen in einem unverschämt kurzen Rock. Noch ahnt er nicht, dass Marlene gänzlich andere Dienste anbietet als er erwartet hat. Doch die zwei sind schnell vertraut und Jonathan verliebt sich sehr schnell in sie – Marlene geht es da nicht anders. Als am nächsten Tag der Bürgermeister von Sommerburg erstochen vor Jonathans Kirche aufgefunden wird, kippt die Stimmung allerdings schlagartig – dass Marlenes Visitenkarte auf dem Messer aufgespießt ist, das noch im Toten steckt, macht die Sache noch schlimmer … Weiterlesen