[Rezension] Michael Robotham: Die andere Frau (O’Loughlin/Ruiz – Band #11)

Joe O‘Loughlins Vater liegt im Koma, nachdem er zusammengeschlagen wurde. Seine Mutter lässt ihn von einer Krankenschwester kontaktieren, doch als er ins Krankenhaus kommt, sitzt nicht seine Mutter am Bett seines Vaters. Als er sie fragt, wer sie sei, antwort sie, dass sie die andere Frau seines Vaters sei. Joe ist konsterniert, verwirrt. Was bedeutet das? Die andere Frau führt weiter aus, erzählt, dass sie verheiratet seien – doch William O‘Loughlin ist kein Bigamist. Er war Joe vielleicht ein schlechter Vater, der nie einen richtigen Draht zu seinem Sohn hatte, aber er war vorhersehbar, berechenbar – und eine zweite Frau hat da keinen Platz. Oder? Joe macht sich nicht nur auf die Suche nach dem Täter, sondern lernt seinen Vater von einer ganz anderen Seite kennen – einer Seite, die er ihm nie zugetraut hätte … Weiterlesen

Werbeanzeigen

[Rezension] Tammy Cohen: Heute wirst du sterben

Hannah ist eine erfüllte Frau – eigentlich. Sie arbeitet im Verlagswesen, hat einen Ehemann, den sie eigentlich hassen müsste und eine Schwester, mit der sie zerstritten ist. Heute sitzt sie in der Psychiatrie, ihr Mann hasst sie, mit ihrer Schwester redet sie weniger als zuvor und anstatt im Verlagswesen zu arbeiten, malt sie jetzt Malbücher für Erwachsene aus – ihr Leben ist ein einziger Trümmerhaufen. Das Leben ihrer gesamten Familie ist ein Trümmerhaufen, woran sie nicht unschuldig ist. Doch in den acht Wochen, in der sie schon in der psychiatrischen Klinik ist, sind bereits zwei Frauen gestorben. Selbstmord heißt es offiziell – sie hat den Verdacht, dass es Mord war. Doch als sie diesen Verdacht laut äußert, manövriert sie sich selbst in Gefahr … Weiterlesen

[Rezension] Claire Douglas: Missing – Niemand sagt die ganze Wahrheit

Frankie bekommt einen Anruf von Daniel. Daniel ist der Bruder von Sophie, und die wiederum war die beste Freundin von Frankie. Bis jetzt wurde Sophie seit achtzehn Jahren vermisst; keiner hat wirklich damit gerechnet, dass sie noch lebt, aber jetzt ist es traurige Gewissheit, dass sie tot ist. Frankie muss nun nach Oldcliffe, um sie gemeinsam mit Daniel zu identifizieren. Doch sie will auch in Erfahrung bringen, wer sie getötet hat, denn dass es Selbstmord war, glaubt sie nicht. Doch Frankie wird nicht mit offenen Armen empfangen, denn sie hegt ihr ganz eigenes Geheimnis – ein Geheimnis, das sie mit Sophie geteilt hat, ein düsteres Geheimnis, von dem niemand außer sie und Sophie weiß. Eines Morgens findet sie einen braunen Umschlag vor der Tür ihrer Unterkunft, in dem ein Zettel steckt, auf dem steht: „ICH WEISS, WAS DU GETAN HAST“ … Weiterlesen

[Rezension] Michael Robotham: Die Rivalin

Agatha stammt aus einfachen Verhältnissen und arbeitet als Regalauffüllerin in einem Supermarkt. Der Job ist allerdings bald Geschichte, denn sie erwartet ein Baby – genau wie Meghan. Meghan kennt sie nur vom Sehen, sie weiß aber einiges über sie, ihren Mann und ihre Kinder – wie sie leben, was ihr Mann arbeitet und was Meg in ihrer Freizeit macht. Mehr als ihre Freundin Jules über sie weiß, mit der sie mehr Zeit verbringt, denn Meg kennt sie nur aus dem Supermarkt. Agathas Leben ist nicht aufregend, doch das wird es bald, denn sie hat Pläne – große Pläne, die ihr Leben verändern werden … Weiterlesen

[Rezension] Val McDermid: Der Sinn des Todes

Als vier Rowdys nach einem Fußballspiel feiern und ein Auto stehlen, passiert ein folgenschwerer Unfall. Drei der vier sterben, einer liegt im Koma. Als das Blut des Überlebenden einer routinemäßigen DNA-Analyse unterzogen wird, schlägt der Computer Alarm, denn die DNA führt zu einem nicht aufgeklärten Mord vor 20 Jahren. Damals war der verunfallte Komapatient noch nicht am Leben, was bedeutet, dass ein naher Verwandter den Mord verübt haben muss. DCI Karen Pirie arbeitet bei der Historic Cases Unit, die Abteilung der schottischen Polizei, die sich mit Altfällen befasst. Sie dachte, dass der Fall schnell geklärt sein wird, doch diesen aufzuklären erweist sich als äußerst kompliziert … Weiterlesen

[Rezension] Janet Clark: Black Memory

Indonesien. Eine Frau wird bewusstlos in einem Boot gefunden. Kurz später wird sie in ein Gefängnis gesperrt, der Vorwurf: Kindesentzug. Die Frau kann sich an nichts erinnern, weiß nicht mal, wer sie ist. Nach ein paar Tagen wird sie nach England ausgeliefert und erfährt, dass ihre Tochter verschwunden ist. Noch später, dass ihre Tochter eine besondere Gabe hat – aber wo ist sie? Nach und nach lernt sie ihren Mann Paul neu kennen, erfährt, dass er Schönheitschirurg und sie Osteopathin ist. Doch nach und nach bekommt sie Zweifel, glaubt, dass Paul hinter dem Verschwinden ihrer Tochter steckt. Ihre angebliche Freundin Angela erzählt ihr einiges über Paul, was den Aussagen von Paul widersprechen – doch kann sie das glauben? Wem kann sie noch trauen …?  Weiterlesen

[Rezension] Tammy Cohen: Du stirbst nicht allein

In der Hauptstadt Englands werden immer wieder junge Mädchen ermordet, immer ist es das selbe Muster, immer ist es die selbe Gegend, in der sie gefunden werden. Seit vier Jahren geht das schon und der Mörder ist bis heute nicht gefasst. Jetzt wird das vierte Opfer gefunden, auch dieses hat „Sorry“ am Oberschenkel stehen, auch dieses wird in Hampstead Heath gefordert – wieder sind Polizei, aber vor allem die vier hinterbliebenen Familien gefordert … Weiterlesen

[Rezension] Marc Elsberg: ZERO – Sie wissen, was du tust

zeroCynthia Bonsant ist Journalistin beim britischen „Daily“ in London. Als sie von einem Kollegen eine Datenbrille in die Hand gedrückt bekommt, ahnt sie noch nicht, welche Macht die Macher der Brille damit ausüben können – als am Tag darauf ein Bekannter ihrer Tochter auf offener Straße erschossen wird, ändert sich ihr Leben schlagartig, denn er trug ihre Brille, die sie ihrer Tochter geliehen hat, weil sie selbst mit solch neuen Medien nur wenig anfangen kann. Doch plötzlich interessiert sie sich dafür und will herausfinden, warum der Erschossene vor seinem Tod wesentlich mutiger agierte, als Cynthia ihn kennengelernt gelernt hat – bis sie auf Freemee stößt, einem sozialen Netzwerk, bei dem man seine eigenen Daten verkaufen kann; auch ihre Tochter Vi ist dort registriert und lässt ihr Leben von dem Unternehmen überprüfen und steuern – aber das ist nur der Gipfel des Eisbergs … Weiterlesen

[REZENSION] Charlotte Link – Die letzte Spur

dlsElaine Dawson will eigentlich nur nach Gibraltar fliegen um dort der Hochzeit einer Bekannten beizuwohnen. Sie freut sich, endlich mal rauszukommen; raus aus England, raus aus dem Alltag, der von ihrem querschnittsgelähmten Bruder und dessen Pflege geprägt ist – doch dann wird der Flug wegen Nebels storniert. Weil sie weiter weg von London lebt, weiß sie nicht, wo sie die Nacht verbringen soll, bis sie Marc Reeve in die Arme läuft und er ihr kurzerhand Asyl anbietet – am nächsten Morgen ist Elaine spurlos verschwunden.
Fünf Jahre später soll Rosanna, die damals die Braut auf der Hochzeit war, den Fall nochmal aufarbeiten – und Marc hilft ihr dabei bereitwillig … Weiterlesen

[REZENSION] Tammy Cohen – Während du stirbst

wdsMein Name ist Jessica Gold, ich bin 29 Jahre alt und arbeite bei einem Fernsehsender im Archiv. Am 24. Dezember 2014 war ich im Einkaufszentrum, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen, als ich den wunderschönen Dominic in einem Café kennengelernt habe. Er hat mich zu sich mit Heim genommen und ich habe dort dort zwölf Tage verbracht, an jedem von diesen habe ich ein Geschenk erhalten – und jeweils eine Geschichte.
Mein Name ist Jessica Gold und in zwei Tagen werde ich tot sein.  Weiterlesen