[Rezension] Robert Harris: München

Europa steht vor dem Krieg. Hitler droht damit, in die Tschechoslowakei einzumarschieren und das Sudetenland einzunehmen – England steht unter Zugzwang. Premierminister Chamberlain will einen Krieg verhindern und das Ganze diplomatisch lösen. Hugh Legat ist Chamberlains Privatsekretär und kennt Deutschland, spricht Deutsch und kennt einen Deutschen im nationalsozialistischen Außenministerium – Paul von Hartmann. Von Hartmann hat gemeinsam mit Legat in Oxford studiert und bekommt ein brisantes Schriftstück in die Hand, das Hitler in Verlegenheit bringen könnte. Nun findet in München ein Treffen zwischen Deutschland, Italien, England und Frankreich statt, um ein Abkommen zu verhandeln. Von Hartmann und Legat müssen die Unterschrift mit aller Macht verhindern… Weiterlesen

Werbeanzeigen

[Rezension] Andreas Eschbach: NSA – Nationales Sicherheits-Amt

Helene ist Programmstrickerin im Dritten Reich. Sie sitzt ganzen Tag am Komputer und schreibt Programme. Das ist Frauenarbeit, würde ein Mann programmieren, würde er schief angeschaut werden. Helene lebt für die Arbeit im NSA, im Nationalen Sicherheits-Amt – die Politik der Nazis ist ihr dabei völlig egal.
Genau wie Eugen Lettke. Er arbeitet als Analyst, spioniert Leute aus. Das kann er, macht er es doch seit seiner Kindheit, in der er an einem Nachmittag beim Strip-Poker bloßgestellt wurde. Doch Wissen ist Macht, das hat er früh gelernt. Also spürt er jetzt jeden auf, der bei seiner Schmach dabei war und übt seine ganz persönliche Rache … Weiterlesen