[Rezension] Guillaume Musso: Das Mädchen aus Brooklyn

Raphaël will in wenigen Wochen seine große Liebe Anna heiraten. Als die beiden in einem Restaurant sitzen, fragt er sie, ob sie Geheimnisse habe – „Jeder hat Geheimnisse“ antwortet Anna, doch Raphaël will es wissen, will alles über Anna wissen. Als sie ihm ihr größtes Geheimnis mit einem Foto und „das habe ich getan“ zeigt, ist er fassungslos und verschwindet für eine Stunde; als er zurückkommt, ist Anna spurlos verschwunden. Was hat Raphaël angerichtet? Warum wollte er alles über sie wissen? Und was hat ihr Verschwinden mit den drei verkohlten Leichen zu tun, die sie ihm gezeigt hat? Er macht sich auf die Suche nach ihr und erfährt noch viel mehr über Annas Vergangenheit – mehr als er jemals wissen wollte … Weiterlesen

[Rezension] Beate Maxian: Die Prater-Morde (Sarah Pauli VII)

Lucie Viktor ist Kunstfotografin, die die hässlichen Seiten Wiens fotografiert; jene Seiten, die Touristen nicht sehen. Sie macht zum Beispiel Fotos von Müllhäufchen, Drogendeals oder Obdachlose. Als sie ein Bild von einer ihr bekannten Obdachlosen macht, die sich mit einem aufstrebenden Politiker unterhält, erahnt sie die Sprengkraft dessen erst dann, als sie dafür fast mit ihrem Leben bezahlen muss.
Bereits davor stößt Sarah Pauli auf den Tod eines Obdachlosen, der offiziell an Herz-Kreislauf-Versagen gestorben sein soll. Als sie weiterforscht, stößt sie auf drei solche Tode in den letzten Monaten und wittert eine Mordserie … Weiterlesen