[Rezension] Beate Maxian: Die Prater-Morde (Sarah Pauli VII)

Lucie Viktor ist Kunstfotografin, die die hässlichen Seiten Wiens fotografiert; jene Seiten, die Touristen nicht sehen. Sie macht zum Beispiel Fotos von Müllhäufchen, Drogendeals oder Obdachlose. Als sie ein Bild von einer ihr bekannten Obdachlosen macht, die sich mit einem aufstrebenden Politiker unterhält, erahnt sie die Sprengkraft dessen erst dann, als sie dafür fast mit ihrem Leben bezahlen muss.
Bereits davor stößt Sarah Pauli auf den Tod eines Obdachlosen, der offiziell an Herz-Kreislauf-Versagen gestorben sein soll. Als sie weiterforscht, stößt sie auf drei solche Tode in den letzten Monaten und wittert eine Mordserie … Weiterlesen

[Rezension] Marc Elsberg: ZERO – Sie wissen, was du tust

zeroCynthia Bonsant ist Journalistin beim britischen „Daily“ in London. Als sie von einem Kollegen eine Datenbrille in die Hand gedrückt bekommt, ahnt sie noch nicht, welche Macht die Macher der Brille damit ausüben können – als am Tag darauf ein Bekannter ihrer Tochter auf offener Straße erschossen wird, ändert sich ihr Leben schlagartig, denn er trug ihre Brille, die sie ihrer Tochter geliehen hat, weil sie selbst mit solch neuen Medien nur wenig anfangen kann. Doch plötzlich interessiert sie sich dafür und will herausfinden, warum der Erschossene vor seinem Tod wesentlich mutiger agierte, als Cynthia ihn kennengelernt gelernt hat – bis sie auf Freemee stößt, einem sozialen Netzwerk, bei dem man seine eigenen Daten verkaufen kann; auch ihre Tochter Vi ist dort registriert und lässt ihr Leben von dem Unternehmen überprüfen und steuern – aber das ist nur der Gipfel des Eisbergs … Weiterlesen

[REZENSION] Beate Maxian – Mord in Schönbrunn

misbmIn Schönbrunn wird eine Leiche gefunden – schön aufgebahrt und als Schneewittchen gekleidet und geschminkt. Fünf Jahre zuvor war die nun tote Daniela Meier entführt worden und ist von heute auf morgen wie vom Erdboden verschluckt worden. Damals hätte sie den erfolgreichen Hotelier Felix Beermann heiraten sollen – dieser ist mittlerweile mit Valentina Macek verlobt. Sie hat damals die Hochzeit mitorganisiert und ausgerechnet sie findet die Leiche – Zufall?
Sarah Pauli nimmt in dem Fall die Spur auf und fahndet auf ihre ganz eigene Art und Weise … Weiterlesen

[REZENSION] Andreas Gruber – Todesmärchen

tdsmrchnIn Bern wird eine Frau nackt an den Haaren an einer Brücke aufgehängt, in ihrer Haut eine Zahl eingeritzt. Rudolf Horowitz ruft sofort Maarten S. Sneijder, der mit Sabine Nemez anreist. Das Muster erinnert frappant an einen Serienmörder, den Sneijder vor fünf Jahren gemeinsam mit Horowitz gefasst hat.
Indessen hat sich Hannah Norland erfolgreich für ein Praktikum auf der Gefängnisinsel Osthevensand beworben und stößt auf gefängnisinterne Machenschaften, die sie atemlos zurücklassen – offenbar werden die „Klienten“, wie die Insassen genannt werden, systematisch gefoltert … Weiterlesen

[REZENSION] Koytek und Stein – Der letzte Stich / Pagat ultimo

dlsEin Mensch, der sich die Pulsadern mit einer Glasscherbe aufschneidet ist nichts außergewöhnliches. Wenn das zwei mal passiert allerdings schon.
In Wien geht ein Serienmörder um und Conrad Orsini soll den Mörder finden. Aber sein Team ist notorisch unterbesetzt, und so wird für diesen Fall Verstärkung angefordert – diese kommt direkt von der Polizeischule und bringt nicht nur frischen Wind in die Ermittlungsarbeit …
Weiterlesen

[REZENSION] Bielefeld und Hartlieb – Bis zur Neige

bznAnna Habel wollte eigentlich ein ruhiges Wochenende mit ihrem Sohn Florian in ihrem Haus in Salchenberg verbringen. Dann erfährt sie, dass es im Dorf einen Toten gab – nichts ungewöhnliches, will man meinen. Doch der Tote lässt ihr keine Ruhe und so fängt sie an, herumzufragen, und nach und nach ist sie sich immer sicherer, dass das kein natürlicher Tod war. Als es in Berlin plötzlich auch einen Toten gibt, der obendrein mit dem Toten aus Salchenberg in Kontakt stand, bricht auch Thomas Bernhardt seinen Urlaub vorzeitig ab. Weiterlesen

[REZENSION] Pierre Emme – Killerspiele

coverPalinski goes international. In der deutschen Stadt Singen wird ein Mord getarnt als Selbstmord verübt. Zur selben Zeit gerät ein Polizist in einen Mordanschlag. Der degradierte Hauptkommissar Anselm Wiegele untersucht den Fall und kommt schnell darauf, dass er diese Mordmethoden von irgendwo kennt – bis ihm einfällt, dass ein Bekannter aus Wien diese Idee in einem noch zu erscheinenden Buch umgesetzt hat.
Und dieser Bekannte ist Mario Palinski, der das Manuskript des Buches nur an eine Handvoll Bekannte geschickt hat. Aber wie konnte ausgerechnet der oder die Täter an diese Idee kommen …?  Weiterlesen

[REZENSION] Bielefeld & Hartlieb – Auf der Strecke

adsDer streitbare Autor Xaver Pucher wird auf seiner Reise von Wien nach Berlin umgebracht. Eine Passage in seinem Buch könnte die islamische Welt erzürnt haben. Oder ist es doch das noch gar nicht erschiene zweite Buch, in dem die Lüge die Wahrheit spricht? Mit dem Manuskript wollte der Exzentriker zu seinem Agenten nach Berlin reisen. Diesen Fragen stellen sich Anna Habel in Wien und Thomas Bernhardt in Berlin. Weiterlesen

[REZENSION] Pierre Emme – Würstelmassaker

Pierre Emme WüerstelmassakerLeichenteile in ganz Wien. Seit Monaten verteilt der „Schlächter von Döbling“ Füße, Hände und andere Körperteile. Als ein Hamburger leicht betrunken durch einen Park schlendert und die Nacht auf einer Parkbank verbringt, wundert er sich am Morgen über einen Fuß, der aus einem Gebüsch hervorragt. Als er daran zieht, merkt der nun wieder nüchterne Mann, dass der Rest des Körpers fehlt. 
Mario Palinski wird indes von seiner Nenntante Nettie in ihre Altersresidenz zitiert. In der Nachbarswohnung wird gerade eine Leiche abtransportiert und Nettie vermutet dahinter einen perfiden Mord. Weiterlesen